Historie

Fusion auf Augenhöhe

Das haben die Geschäftsführer der beiden Unternehmen in Göttingen bekanntgegeben. Man habe bewusst diesen Ort gewählt, so die Geschäftsführer Hans-Joachim Kantelhardt von HaJoKa-Dienstleistungen und Lars Hubbert von der PSM-Facility, weil in Göttingen beide inhabergeführte Unternehmen viele bekannte und öffentliche Auftraggeber zu Ihren Kunden zählen und sich hier die Geschäftsgebiete überschneiden.
Eine Bündelung der Kräfte sei, davon zeigten sich die Vertreter beider Unternehmen überzeugt, die richtige strategische Antwort auf aktuelle und künftige Herausforderungen. Weiterhin möchte Herr Kantelhardt aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzertreten und sieht die PSM-Facility als perfekte Unterstützung und Ergänzung dafür.

Ideale Ergänzung

„Beide Unternehmen ergänzen sich sowohl von der regionalen Abdeckung als auch von den Dienstleistungsschwerpunkten her ideal“ fasst Lars Hubbert zusammen und Hans-Joachim Kantelhardt ergänzt: „Wir haben im Rahmen unserer Gespräche interessante und spannende Pläne für die Zukunft erarbeiten können, wovon unsere gemeinsame, solide Kundenbasis profitieren wird“.

„Während HaJoKa ihren Schwerpunkt seit 1991 traditionell auf die Facility-Management Dienstleistungen legt, ist die PSM-Facility darüber hinaus auch weitläufig und sehr erfolgreich seit 2006 mit vielen unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern in der Sicherheitsdienstleistung mit der Tochterfirma PSM-Security GmbH aktiv“, erklärt Lars Hubbert, selbst gelernter Dachdecker und ausgebildeter Personenschützer.

„Die geschäftspolitische Ausrichtung der zwei Häuser ist ähnlich, beide stehen auf wirtschaftlich gesundem Fundament. Man habe sich während eines großen gemeinsamen Projektes kennen und schätzen gelernt. Es handelt sich um eine Fusion von zwei erfolgreichen Partnern aus einer Position der Stärke und auf Augenhöhe.